Lumaconi an rassiger Rindfleischsauce
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minuten
Kochzeit
90Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minuten
Kochzeit
90Minuten
Zutaten
Sauce
Lumaconi
Garnitur
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Zwiebeln und Rüebli schälen. Zwiebeln fein hacken, Rüebli in kleine Würfeli schneiden – aber nicht zu klein! so ca. 4mm.
Sauce
  1. Bratfett in einem Topf erhitzen und Fleisch dazugeben, so dass der Boden gleichmässig bedeckt ist. Nicht rühren, sondern das Fleisch ankrusten lassen. Nach ein paar Minuten umrühren und die Zwiebeln hinzugeben. Die Temperatur etwas zurück schalten. Das Fleisch soll etwas „zischen“ aber nicht anbrennen. Bei zuwenig Temperatur oder zu kleiner Pfanne kann sich Wasser aus dem Fleisch lösen. Das sollte nicht passieren – falls doch, einfach einkochen lassen, bis es verschwunden ist.
  2. Sobald das Fleisch eine regelmässige braune Farbe hat und die Zwiebeln glasig sind, das Tomatenpüre zufügen. Gut verrühren und alles gut bräunen. darauf achten, dass nichts anbrennt. Angebrannter Geschmack lässt sich nicht entfernen und hinterlässt eine unnötige bittere Note.
  3. Mit der Hälfte des Weines ablöschen und komplett einkochen. Nochmals etwas bräunen und danach mit dem restlichen Wein nochmals ablöschen und einkochen.
  4. Pelati und Wasser hinzufügen. Das Wasser wird komplett eingekocht und dient sozusagen als Gradmesser für die Konsistenz. 5 dl ist relativ viel Wasser, aber so kann das Fleisch ganz „frei“ garen – und das braucht eh seine Zeit. Ich empfehle, von Beginn weg genügend Wasser hinzuzufügen und nicht nach und nach immer wenig, weil dies den Kochprozess unterbrechen würde.
  5. Lorbeerblatt hinzufügen und ca. 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln.
  6. Nun die Bouillonpaste und die Kräuter hinzufügen und nochmals ca. 1/2 Stunde köcheln, bis die Sauce eine leicht gebundene Konsistenz aufweist.
  7. Abschmecken mit Garam Masala und Scharfmacher. Wer das eine oder andere Gewürz oder beides nicht zur Hand hat, kann auch Currypulver (aber mit Vorsicht!) und Pfeffer und Cayenne verwenden.
Lumaconi
  1. Wasser mit Salz aufkochen, Lumaconi al dente kochen, ableeren und sofort anrichten.
Garnitur
  1. Peterli hacken, Zitronenzesten einer halben Zitrone hinzufügen, mit Parmesan vermischen.
  2. Mischung über die Pasta streuen. Nur Parmesan geht natürlich auch…